Schlachtensee (Bezirk Steglitz-Zehlendorf)

Weite Wege werden oftmals belohnt...

...wenn man diese auf sich nimmt!

In den Berliner Süden ging es an diesem Montag, 11.07.2016. Mitten im Sommer...schön warm 😛

Dieses Mal war ich nicht alleine unterwegs...Nancy ist eine Kollegin, eben auch Fotografin, jedoch in einer anderen Stilrichtung (People, Surfen, Yoga) unterwegs. Doch wie viele andere People-Fotografen ist auch sie immer mal wieder auf der Suche nach Orten, wo man vielleicht ein Shooting durchführen kann. Zudem ist sie keine Berlinerin und damit war das für sie eine gänzlich neue Ecke von Berlin, die sie kennen lernen konnte.

Für diesen Ausflug hatte ich extra schönes Wetter bestellt 😀 ...hat auch super geklappt!

Bei einem Café beim S-Bahnhof Schlachtensee holten wir uns einen Kaffee, den wir dann am See genießen konnten. Vom S-Bahnhof aus geht man nur über die Straße und ist schon da...perfekt!

So ein Rundgang um den See entspricht ca. 5,5 km...Sitzbänke gibt es, aber nicht alle 50 m. Auf den See kann man die ganze Zeit schauen und an manchen Stellen haben sich die Leute auch zum Baden ins Wasser begeben. Kleine "Strände" tauchten auf dem Rundgang immer wieder auf...als offiziell gilt allerdings nur der "Strand" ggü. dem Restaurant "Die Fischerhütte".

An das "Saisonale Mitführverbot" oder die Leinenpflicht für Hunde haben sich nur wenige gehalten...Kontrolleure haben wir auch keine gesehen. Gestört hat uns das nicht so, aber letztlich kann ich mir schon vorstellen, wie das mit vielen Hunden dort ist...da lächelt man sicherlich nicht jeden Hundeführer nett an.

Wie auch immer...gut, dass wir uns mit Getränken selbst versorgt hatten, bei der Hitze war es wichtig und wir schwitzten ganz schön, obwohl wir viel unter Bäumen gelaufen waren. An einer Stelle mussten wir ca. 8-10 m in der Sonne laufen und die bruzzelte da schon extrem!

Die eine oder andere Stelle konnte Nancy begeistern...was dazu führte, dass sie Yoga-Figuren/-Übungen machte, die ich dann fotografieren durfte 😉 Hat ja Spaß gemacht, daher will ich mich gar nicht beschweren.

Die Gaststätte "Die Fischerhütte" erreichten wir schließlich gegen Mittag, 3/4 des Rundgangs hatten wir damit abgeschlossen. Einen Snack hatten wir uns verdient...mehr vom Imbiss als im Restaurant. Letzteres war nicht unsere Preisklasse und beim Imbiss herrschte eher ein unfreundlicher Ton. Nun, wer sich selbst verpflegt, ist hier definitiv besser bedient...

Von unserem Sitzplatz hatten wir einen guten Blick über den See...da konnten wir ein wenig die Seele baumeln lassen, bevor wir das letzte Viertel des Rundgangs angingen.

Der See bietet mit seinem Uferrundgang einen wunderschönen Spaziergang, den man sowohl zu Fuß, als auch mit dem Rad gut schaffen kann. Ich empfehle die Selbstverpflegung, weil es am See nur diesen einen Imbiss + Restaurant gibt.

Links zum Ort

Schlachtensee - Wikipedia - VisitBerlin - Berlin.de
Nancy Becher Fotografie - Homepage - My Taste of Life

Die Bilder können...

…können bei mir käuflich erworben werden (Preise).

Bitte wahre mein Copyright!
Hast Du Interesse an den Fotos? Dann markiere die gewünschten Fotos in der Galerie oder Übersicht mit einem Sternchen,
drücke den Button 'Deine Bildauswahl' und folge den weiteren Anweisungen.
Danke

Bildergalerie

Orientierung

Erreichbarkeit ÖPNV

S Schlachtensee
S-Bahn S1

S Nikolassee
S-Bahn S1, S7,
Bus 112
und dann zu Fuß ca. 10-13 Minuten

S Wannsee
S-Bahn S1, S7,
Bus 114, 118, 218, 316, Bus 620,
Fähre F10,
Deutsche Bahn RB33, RE, RE1, RE7
und dann weiter mit der S-Bahn S1 oder S7, dem Bus 218

An der Rehwiese
Bus 112
und dann zu Fuß ca. 6-9 Minuten

Wannseebadweg
Bus 218
und dann zu Fuß ca. 11-14 Minuten

U Krumme Lanke
U-Bahn U3,
Bus 118, Bus 622, X11
und dann zu Fuß ca. 14-17 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.