Gärten der Welt (Bezirk Marzahn-Hellersdorf)

Nach langer Zeit bin ich doch mal wieder zu den Gärten der Welt nach Mahrzahn gefahren.

Ein Donnerstag am Anfang Mai...05.05.2016...Christi Himmelfahrt (Vater-/Herrentag) und somit war der Park gut gefüllt. Das Wetter spielte ebenfalls mit...eigentlich war es mir zu warm.

Die Vorbereitungen für die IGA 2017 sind überall zu sehen gewesen...Informationen gab es genügend und die Veränderungen und Einschränkungen im Park sehr spürbar. Letzeres bedeutete, dass einige Gärten gar nicht erreichbar waren. Doch es machte auch neugierig...wie wird es wohl sein, wenn alles umgebaut ist und die Seilbahn über den Park führen wird?

Am großen Labyrinth vorbei ging es durch die blühenden Zierkirschen...herrlich 🙂 Der Chinesische Garten war das erste, große Ziel...dieser ist irgendwie immer faszinierend.

Eine kleine Tee-Pause ist ein Muss im Chinesischen Garten und immer wieder empfehlenswert.

Der Christliche Garten gehört zu meinen Favoriten...einem Klostergarten nachempfunden ist er, doch viel mehr fesselt mich jedes Mal der "Klostergang" drum-herum. Wahrscheinlich könnte man den ganzen Tag dort verbringen und hätte die Texte trotzdem nicht 100%ig gelesen. Es bedarf schon viel Konzentration und durch die vielen Besucher war das gar nicht so einfach. Das Fotografen-Herz schlägt bei mir hier immer höher...das Spielen mit der Perspektive und das Entdecken der Worte...ja, das macht Spaß!

Aufgrund der kleineren Fläche des Parks bin ich bei einigen Gärten öfter gewesen, was bei den Fotos sichtbar wird 😉

Der Karl-Foerster-Staudengarten war dann auf meinem Weg...die Sonne brannte erbarmungslos vom Himmel und ich war froh, dass ich einen Teil des Weges durch einen Mini-Wald gehen konnte.

Nach einem kurzen Abstecher zurück zum Chinesischen Garten bin ich dann zum Japanischen Garten gegangen...bei der Wärme war der kleine Aufstieg schon anstrengend und wer stehenblieb, hielt die Schlange auf, die sich durch den Garten windetet...ok, ganz so dramatisch war es nicht, aber annähernd 😀

Im Grunde gleich neben dem Japanischen Garten befindet sich der Koreanische Garten...hier hab ich das erste Mal erlebt, dass Besucher sich abseits der Wege aufgehalten haben...einer der Park-Aufseher bemerkte das allerdings schnell.

Vom Balinesischem Garten konnte ich dieses Mal nur das Gebäude von Außen sehen...

Abschließend ging ich in den Orientalischen Garten...die Architektur der Gebäude und des Gartens ist wunderbar. Auch wenn hier ebenfalls viel restauriert und gearbeitet wurde, habe ich den Aufenthalt genießen können.

Insgesamt war es doch wieder schön und zur IGA2017 gehe ich ganz bestimmt hin!

Zum Schluss noch ein Sonderhinweis: 
Die Gärten der Welt sind ab dem 17.10.2016 bis zum Start der Internationalen Gartenausstellung Berlin am 13.04.2017 geschlossen.

Links zum Ort

Gärten der Welt - Homepage Wikipedia Berlin.de VisitBerlin
Grün-Berlin - Homepage - IGA 2017

Bildergalerie

Orientierung

Adressen des Ausflugsortes

Haupteingang "Kienbergpark"
Hellersdorfer Straße 145
12619 Berlin

Haupteingang "Gärten der Welt"
Blumberger Damm 73
12685 Berlin

Nebeneingang "Eisenacher Straße"
Eisenacher Str. 99
12685 Berlin

Ausgang "Süd"
Siegmarstraße 65
12683 Berlin

Erreichbarkeit ÖPNV

Eisenacher Str./Gärten der Welt
Bus 195

U Kienberg (Gärten der Welt)
U-Bahn U5,
Bus 195

Blumberger Damm/Eisenacher Str.
Bus 195, X69
und dann weiter mit dem Bus 195 oder zu Fuß ca. 5 Minuten

U Cottbusser Platz
U-Bahn U5,
Bus 195
und dann weiter mit dem Bus 195

S Marzahn
S-Bahn S7,
Tram 27, 62, M17, M6,
Bus 191, 192, 195
und dann weiter mit dem Bus 195

Landsberger Allee/Blumberger Damm
Tram 27, 62, M17, M6, M8,
Bus 195, 197, X69
und dann weiter mit dem Bus 195

U Hellersdorf
U-Bahn U5,
Tram M6,
Bus 195
und dann weiter mit dem Bus 195

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.