Schlosspark Schönhausen (Bezirk Pankow)

Dienstag, der 15. September 2015, und es war ein wundervoller Tag!

Mit meinem ehemaligen Kollegen traf ich mich und wir machten uns auf nach Pankow. Per Bus fuhren wir bis zum Ossietzkyplatz und dann wurden wir von einer Kirche abgelenkt. Den Weg zum Schloss hatte ich mir vorher zwar angeschaut, aber die Kirche war mir dabei nicht aufgefallen. So ist das manchmal 🙂

Wir gingen zur Kirche und der blaue Himmel gab einen wundervollen Kontrast zu diesem Bau...Friedenskirche, das ist ihr Name. Hineingehen war leider nicht möglich, aber wir konnten drumherum laufen.

Nach diesem kleinen Abstecher hatten wir es nicht weit und erreichten einen der Eingänge zum Schlosspark. Eine Hinweistafel gab uns einen kleinen Überblick und letztlich auch die Richtung für unsere Erkundung.

Der Weg zum Teehaus führte uns an einem interessanten Baum vorbei…große Äste ragten wie Finger in den Himmel…sehr skurril! Vom Teehaus blickt man aufs Schloss…der davorliegende Springbrunnen war aus und viele Blätter versperrten den Blick auf den Mosaik-Boden des Brunnens. Immer wieder gab es Blumenkübel, in denen einige Blumen sogar noch blühten…sie wehten im Wind und ich konnte mich nicht so richtig davon abwenden 🙂

Da stand es nun, das Schloss…durch meine Sonnenbrille hatte die Fassade einen rosa Touch. Wir gingen links am Gebäude vorbei und da fand sich nicht nur ein kleiner Brunnen mit einer Schildkrötenfigur, sondern auch eine sehr alte Platane…der Stamm hat einen mächtigen Durchmesser!

Wir gingen schließlich zum Eingang des Schlosses und gingen hinein. Im Museumsshop wurde uns gleich eine Führung durchs Schloss angeboten, die wir auch annahmen.

Bei der Führung gab es viele interessante Dinge zu entdecken…Geschichte pur…das war spannend und mir hat das richtig Spaß gemacht. Das Schloss wurde während der DDR gut genutzt…ordentlich umgebaut und als Vorzeigeobjekt verwendet. Unweit des Schlosses haben die DDR-Funktionäre im Majakowskiring gewohnt…Staatsgäste wohnten im Schloss und deren Gefolge im Gästehaus.

Die Führung kann ich sehr empfehlen…6 EUR pro Person, doch diese lohnen sich und wer fotografieren will, zahlt 3 EUR mehr.

Nach der Schlossführung gingen wir zu einem Cafe im Park…gönnten uns einen Kaffee und ein Stück Kuchen…alle selbstgemacht, so hieß es…und mein American Cheese Cake schmeckte super! Das Wetter schien dann aber umzuschlagen und bevor wir in einen Regenguss kommen würden, schauten wir kurz beim alten Gästehaus vorbei, welches heute rundum erneuert ist.

Um zum Majakowksiring zu kommen, gingen wir weiter durch den Park…durch ein Tor kamen wir bei der Bundesakademie für Sicherheitspolitik vorbei. Deren Gebäude haben den Namen "Berlin" und "Bonn"…fand ich irgendwie lustig 🙂

Das Haus im Majakowskiring 2 ist unspektakulär und nicht speziell beschriftet…der Fahnenmast gibt einen kleinen Hinweis, aber letztlich muss man schon wissen, was für ein Gebäude das ist und dass es in der DDR eine Bedeutung hatte.

Schließlich liefen wir in Richtung Alt-Pankow…als ich die alte Dorfkirche sah, musste ich hin…sie war sogar geöffnet und wir gingen hinein. An Kirchen kann ich einfach nicht vorbeigehen…

Nach der alten Dorfkirche gingen wir zur Tram-/Bushaltestelle und fuhren nach Hause.

Der Ausflug war sehr interessant und ich habe nicht nur ein neues Puzzle-Teil zum Bezirk Pankow gefunden, sondern mein Wissen in Geschichte wieder ein wenig aufgebessert 🙂

Links zum Ort

Friedenskirche Niederschönhausen - Homepage
Stiftung Preussische Schlösser und Gärten - Schloss Schönhausen
Schloss Schönhausen - berlin.de-Sehenswürdigkeiten
Schloss Schönhausen - Wikipedia
Majakowskiring - Wikipedia
Majakowskiring - In-Berlin-und-Brandenburg
Alte Pfarrkirche Alt-Pankow - Homepage
Café Sommerlust - Homepage

Bildergalerie

Orientierung

Adressen des Ausflugsortes

Blankenburger Str.
Dietzgenstr.
Tschaikowskistr.
13156 Berlin

Ossietzkystr.
13187 Berlin

Erreichbarkeit ÖPNV

Ossietzkyplatz
Bus 150, 250
und von hier ca. 5 Min zu Fuß

Hermann-Hesse-Str./Waldstr.
Bus 107, 150, 250,
Tram M1
und von hier ca. 5 Min zu Fuß

Tschaikowskistr.
Bus 107, 250,
Tram M1
und von hier ca. 6 Min zu Fuß

Pankow Kirche
Bus 107, 155, 250, 255,
Tram M1, 50
und von hier ca. 9-11 Min zu Fuß oder
weiter mit dem Bus 107 oder 250 bzw. Tram M1

Rathaus Pankow
Tram M1,
Bus 107, 155, 250, 255
und von hier weiter mit dem Bus 107 oder 250

S+U Pankow
S-Bahn S2, S8, S9,
U-Bahn U2,
Bus 107, 155, 250, 255, M27, X54,
Tram 50, M1
und von hier weiter mit dem Bus 107 oder 250

U Osloer Straße
U-Bahn U8, U9,
Bus 125, 128, 150, 255,
Tram M13
und dann weiter mit dem Bus 150 (Richtung Buch)

S Schönholz
S-Bahn S1, S25, S85,
Bus 150
und dann weiter mit dem Bus 150 (Richtung Buch) bis Ossietzkyplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.