Spaziergang durch Charlottenburg (Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf)

Sehr spontan ging ich an diesem 18. März los...

...das Spreeufer und der Österreichpark standen schon öfter ganz oben auf meiner Liste. An diesem Mittwoch war es soweit 🙂

Mit dem Bus erreichte ich meinen Startpunkt: Die Schlossbrücke unweit dem Schloss Charlottenburg. Ich musste die Straßenseite wechseln, um ans Ufer in Richtung Österreichpark zu gelangen. Die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite...keine Wolken und tiefblauer Himmel. Die Schlossbrücke bot einen gewissen Kontrast. Der Blick über die Spree ließ mich für ein paar Minuten dort ausharren...

Es ist Mitte März und die Natur beginnt gerade, den Frühling einzuläuten...dezentes Grün hier und da...einige Bäume und Sträucher blühen im leichten Gelbschimmer. Wie die Natur erwacht....ist es nicht schön, dies so zu beobachten?

Der Österreichpark ist schon Werbung für das Touristenland...mehrere Hinweise auf verschiedene Bundesländer der Alpenrepublik kann man gar nicht übersehen. Mich beeindruckten allerdings eher die Trauerweiden...

An der Sömmeringstraße ist der Teil des Parks, bei dem ich immer dachte, das wäre der gesamte Österreichpark...nun, hier ist eine Miniatur-Bergwelt aufgebaut...mehrere Holzbänke laden zum Verweilen ein. Während ich dort war, kam das Grünflächenamt und hatte begonnen, einige der freien Flächen zu bearbeiten. Ich überquerte die Straße und mir kam die Erinnerung, wie das vor 20-25 Jahren dort ausgesehen hatte...da standen keine 3-stöckigen Häuser...eher Baracken und als im ehem. Jugoslawien der Krieg tobte, waren dort Flüchtlinge untergebracht...tja, da kann ich mich gar nicht erinnern, ob es seinerzeit größere Proteste oder Probleme gab....hmmmm

Ich überquerte die Caprivibrücke...der Blick führte mich zum Kraftwerk Charlottenburg auf der (für mich) linken Uferseite und der russisch-orthodoxen Kirche "Schutz der Gottesmutter" auf der rechten Seite. Die Kirche fällt durch ihre Färbung auf...hellblau und dunkelblaues Dach. Wären da nicht die Kreuze, dann würde man das ggf gar nicht als Kirche erkennen!

Ich gehe zum Ufer hinunter....die Baumreihen geben später sicher viel Schatten...die Skulptur "Der Spreekieker" wirkte auf mich zunächst fehl am Platze, aber auch hierzu gibt's eine Geschichte (Link zu Wikipedia findet sich unter "Weiterführende Informationen").

Der Siemenssteg war mein nächstes Ziel…früher führten Leitungen drüber, jetzt kann man drüber laufen. Ich ging bis zur Mitte des Steges und blickte erneut über die Spree…

Danach bin ich weiter am Ufer entlang gelaufen…unterquerte die Röntgenbrücke und ging bis zur nächsten Ecke, an der Landwehrkanal, Charlottenburger Verbindungskanal und die Spree aufeinandertreffen…von hier kann man auch die Häuser der Dovestraße sehen.

Zurück zur Röntgenbrücke und die Röntgenstraße hinunter…bis ich Alt-Lietzow erreichte. Hier war ich im November schon einmal….bei strömenden Regen und dadurch extrem unfotogen 😉 Die evangelische Dorfkirche ist ein Neubau, die ursprüngliche Kirche hat die Zeit des 2. Weltkrieges nicht überlebt…davor gab es wohl auch schon einige Bauten.

In der alten Feuerwache ist nun der Sitz der Malteser….die Löwenstatue ist den Gefallenen diverser Kriege gewidmet und steht dort auch schon seit 1875!!

Das Standesamt Charlottenburg-Wilmersdorf ist gleich nebenan…die Villa Kogge ist bereits 1864-66 gebaut, hat also einiges erlebt…in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts (hört sich so weit weg an!) wurde sie restauriert und fungiert als Standesamt seitdem.

Von dort sind es nur wenige Meter zur katholischen Herz-Jesu-Kirche, welche 1875-77 gebaut wurde, sie war wohl das erste "Neubauprojekt" einer katholischen Kirche im preußischen Charlottenburg.

Das Rathaus Charlottenburg ist hinter mir, doch ich gehe vor zur Otto-Suhr-Allee…dort kann man die schönere Ansicht des Rathauses betrachten.

Der Endpunkt meines Charlottenburg-Spaziergangs ist der U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz.

Links zum Ort

Schlossbrücke - Wikipedia
Österreichpark - Wikipedia - Austria.info - berlin.de
Caprivibrücke - Wikipedia
Russ.-orthodoxe Kirche "Schutz der Gottesmutter" - berlin.de - Homepage
Spreekieker - berlin.de
Siemenssteg - Wikipedia - berlin.de
Röntgenbrücke - Wikipedia
Alt-Lietzow - Wikipedia
Evangelische Kirche Alt-Lietzow - Berlin.de - Homepage - Wikipedia
Löwenstatue - Kudaba.deStandesamt Charlottenburg-Wilmersdorf - Berlin.de
Villa Kogge - Berlin.de
Herz-Jesu-Kirche (Charlottenburg) - Homepage - Wikipedia - Berlin.de
Rathaus Charlottenburg - Berlin.de - Wikipedia

Die Bilder können...

…können bei mir käuflich erworben werden (Preise).

Bitte wahre mein Copyright!
Hast Du Interesse an den Fotos? Dann markiere die gewünschten Fotos in der Galerie oder Übersicht mit einem Sternchen,
drücke den Button 'Deine Bildauswahl' und folge den weiteren Anweisungen.
Danke

Orientierung

Adressen des Spazierganges

Österreichpark
Bonhoefferufer - Sömmeringstraße

Kath. Kirche Herz-Jesu
Alt-Lietzow 23
10587 Berlin

 

Erreichbarkeit ÖPNV

Bus

Station "Schlossbrücke" 109

Station "Quedlinburger Straße" X9

Station "Richard-Wagner-Platz" M45

Station "Dovebrücke" 245

Station "Guerickestr." 101

U-Bahn

Station "Mierendorffplatz" U7

Station "Richard-Wagner-Platz" U7

Station "Ernst-Reuter-Platz" U2
und dann weiter mit dem Bus M45, 245 oder X9

S-Bahn

Station "S+U Jungfernheide" S41, S42
und dann weiter mit dem Bus X9, 109 oder der U-Bahn U7

Station "S Westend" S41, S42, S46
und dann weiter mit dem Bus M45

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.