Sowjetischer Soldatenfriedhof und Ehrenmal (Bezirk Pankow)

Mitte April, ein Samstag...18.04.2015...

...und ich mache mich auf den Weg nach Pankow. Eigentlich wollte ich nur die Schönholzer Heide besuchen, aber als ich mir die Karte vorher angeschaut hatte, sah ich diesen rechteckig angelegten Bau und dachte mir, ich verbinde das einfach mal.
Genauso habe ich es letztlich auch getan!

Mit dem Bus fuhr ich bis kurz nach dem S-Bahnhof Wilhelmsruh und ging die Niederstraße bis zum Sportplatz. Rechts vom Sportplatz brachte mich ein kleiner Weg in die richtige Richtung....allerdings zunächst am Soldatenfriedhof vorbei. Es gibt nämlich nur einen Eingang und da musste ich hin.

Ich habe vorher gar nicht gewusst, dass es diesen Friedhof in Pankow gibt. Nein, ich schäme mich nicht dafür...wenn ich jeden Gedenkort, jeden Bezirk und jede Sehenswürdigkeit in Berlin kennen würde, dann bräuchte ich nicht in der Stadt umherreisen, um genau solche Orte zu entdecken!

Nun, ob es derzeit gut oder schlecht ist, sich mit einem Sowjetischen Soldatenfriedhof auseinander zu setzen, weiß ich nicht und letztlich ist es mir auch egal. Für mich ging es bei dem Besuch nicht um ein politisches Statement...wenn es mir danach ginge, dürfte ich so einige Orte in Berlin nicht besuchen!

Also...zurück zum Gegenstand dieses Beitrages!

Als ich am Friedhof vorbeigegangen war, fiel mir sofort der Obelisk (?) auf, der über die Friedhofsmauern hinweg ragt. Es gibt - wie schon erwähnt - nur einen Eingang, was ich von meiner Startposition aus betrachtet, etwas blöd fand. Der Eingang...ich muss sagen...der hat mir schon etwas imponiert...eine Baumallee führt zum Tor.

Hinter dem Tor musste ich doch zunächst richtig Luft holen...nicht, weil der Weg dorthin so beschwerlich gewesen wäre, nein, weil ich mich irgendwie erdrückt gefühlt habe! Alles ist groß, größer am größten...die Texte sehr typisch für die damalige Zeit und alles sehr symmetrisch.

Als Freundin der Mathematik und Architektur-Fotografie, hatte ich meine Freude 😉

Ich sag es gerade heraus...ich möchte gar nicht mehr so viele Worte verlieren...lasse lieber die Bilder sprechen und Ihr könnt selbst bewerten, wie Ihr diesen Ort findet.

Links zum Ort

Sowjetisches Ehrenmal - Wikipedia
Sowjetischer Soldatenfriedhof/Ehrenmal Schönholzer Heide - berlin.de
Sowjetisches Ehrenmal Schönholzer Heide - Senatsverw. für Stadtentwicklung
Das sowjetische Ehrenmal in Schönholz - Grün.de 

Die Bilder können...

…können bei mir käuflich erworben werden (Preise).

Bitte wahre mein Copyright!
Hast Du Interesse an den Fotos? Dann markiere die gewünschten Fotos in der Galerie oder Übersicht mit einem Sternchen,
drücke den Button 'Deine Bildauswahl' und folge den weiteren Anweisungen.
Danke

Bildergalerie

Orientierung

Adressen des Ausflugsortes

Eingang
Germanenstraße 43
13156 Berlin

Erreichbarkeit ÖPNV

Bus

Station "Hertzstr./Hauptstr." 122, 155
dann ca. 10 min Fußweg

Station "Ehrenmal Schönholz" 155

S-Bahn

Station "S Wilhelmsruh" S1, S85
weiter mit dem Bus 122 in Richtung Waidmannslust, Titiseestraße

Station "S Schönholz" S1, S25, S85
dann ca. 12 Minuten Fußweg

Station "S+U Pankow" S2, S8, S9
weiter mit dem Bus 155 in Richtung Wilhelmsruh, Fontanestraße

U-Bahn

Station "Residenzstraße" U8
weiter mit dem Bus 122 in Richtung Waidmannslust, Titiseestraße

Station "S+U Pankow" U2
weiter mit dem Bus 155 in Richtung Wilhelmsruh, Fontanestraße

Tram

Station "Bürgerpark Pankow" M1
weiter mit dem Bus 155 in Richtung Wilhelmsruh, Fontanestraße

Station "S+U Pankow" M1, 50
weiter mit dem Bus 155 in Richtung Wilhelmsruh, Fontanestraße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.