Britzer Garten (Bezirk Neukölln)

Ende März ist es und ich bin mit einer meiner Freundinnen unterwegs....

....wir fahren mit dem Auto zum Britzer Garten....warum ich das erwähne, wird später deutlich!

Der Britzer Garten umfasst das Gelände der Bundesgartenschau von 1985 und damit das Gelände in dieser Art erhalten bleibt, wird ein Eintrittsgeld verlangt....aus meiner Sicht total gerechtfertigt.

Es ist Sonntag, der 30. März, und bestes Wetter. Der Park ist groß und sowohl bei Joggern/Walkern als auch bei Familien aller Nationen beliebt.....kurz, der Garten ist gut gefüllt 😉

Wir laufen los und sind schnell ergriffen von der Natur und auch von den Skulpturen, die hier ausgestellt sind. Es ist schon sehr deutlich zu sehen, dass die Natur noch etwas braucht, um in voller Pracht da zu stehen....viele Bäume sind noch ohne großem Blattwerk zu sehen.
Letztlich stört das nicht....ich habe mich dafür besonders über die Blumen gefreut 🙂

Im Park gibt es verschiedene Themen und aus dem Grunde wird es nicht langweilig. zudem kann man auf Hügel (Berge wäre vermessen!) gehen und teilweise gibt es von dort auch weite Blicke genießen.
Ich sag mal so, für Menschen mit körperlichen Einschränkungen sind manche Wege eher schwer zu gehen und auch wenn grundsätzlich der Park gut begehbar ist, habe ich mich auf einigen Wegen selbst etwas unsicher bewegt.

Die BuGa 1985 hatte auch einen Lehrauftrag....es gibt einen Bereich, der speziell für Sehgeschädigte eingerichtet ist, was so viel heißt, dass man dort nicht nur Tafeln mit Brailleschrift findet, sondern die Pflanzen auch anfassen kann. Die Beschilderung ist insgesamt ganz gut....erinnert mich phasenweise an den Botanischen Garten.

Nun, wir sind im Hexengarten gewesen, in dem verschiedene Kräuter und Pflanzen zu finden sind, die man wohl seinerzeit eine gewisse Kraft zusprach.

Von dort ging es weiter zum Kalenderplatz, auf dem eine riesige Sonnenuhr installiert ist....auf dem Boden des Platzes sind die Planeten graphisch dargestellt. Es ist eine große Installation und manches lässt sich dort entdecken!

In der Mitte des Parks befindet sich eine riesiger See, welcher ebenfalls in unterschiedliche Bereiche aufgegliedert ist. In diesem See schwimmen sogar Fische....da ich kein Kenner bin, kann ich nur mutmaßen, dass es sich um Karpfen handelt....die sind nämlich richtig groß! Tja, und obwohl überall steht, dass man die Tiere nicht füttern soll....machen es die Leute doch....und warum? Weil sie ein Foto machen wollen! Den Tieren tut man damit keinen Gefallen....

In einem Birkenwäldchen, so nenne ich das mal, haben wir uns auf eine Bank gesetzt....unseren mitgebrachten Proviant gegessen und die Ruhe genossen. Als wir da so saßen, konnten wir ein Eichhörnchen beobachten, welches quer über die Wiese hüpfte.

Wir setzten unseren Spaziergang fort und kamen nach der Hauptbrücke schließlich wieder an den See....dort gibt es die Möglichkeit, mit Booten zu fahren....aber nur, wenn man sie fernsteuert 😉 Es saßen einige dort, die ihre Boote im Wasser hatten....gefachsimpelt wurde ebenfalls....und ich hab bewundert, dass sie die Boote souverän gesteuert haben, ohne zu kollidieren.

Von dort gingen wir in Richtung Ausgang....wir waren viel gelaufen und so langsam taten uns die Füße weh.

Insgesamt ein sehr schöner Park und Ausflug....das Wetter spielte mit und wir hatten eine gewisse Erholung.....gerne wieder!

Das mit dem Auto....das möchte ich noch auflösen....wir haben zwar einen Parkplatz gefunden, aber als wir von der Parkplatzfläche runter wollten, versperrten andere einem den Weg....etliche hatten sich auch in die 2. Spur der schon so engen Wege gestellt....das Rangieren machte das fast unmöglich. Etwas mehr Rücksicht wäre da angenehmer gewesen.

Links zum Ort
Bildergalerie

Orientierung

Adressen des Ausflugsortes

Haupteingang
Buckower Damm 168
12349 Berlin

Weitere Eingänge:
Tauernallee
Sangerhauser Weg 3
Massiner Weg 6
12349 Berlin

Nur April-Oktober:
Blütenachse (Kol. Marienfelder Weg III 64)
12349 Berlin

Erreichbarkeit ÖPNV

Britzer Garten
Bus M44

Rotkopfweg
Bus 181

Windröschenweg
Bus 181

U Alt-Mariendorf
U-Bahn U6
Bus 179, 181, 277, M76, M77, X76
und dann weiter mit dem Bus 181

U Britz-Süd
U-Bahn U7,
Bus 181, M46
und dann weiter mit dem Bus 181

S+U Hermannstraße
S-Bahn S41, S42, S45, S46, S47,
U-Bahn U8,
Bus 246, 277, Bus 370, M44
und dann weiter mit dem Bus M44

S Lankwitz
S-Bahn S25,
Bus 181, 187, 283, 284, M82, X83
und dann weiter mit dem Bus 181

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.