Kienhorstpark (Berlin Reinickendorf)

Im Frühling....12. März 2014....war ich im Kienhorstpark...

...da brauche ich keine 5 Minuten hin 🙂

Dankbar bin ich für diesen Park...er ist unscheinbar und doch hat er eine Menge zu bieten: großzügige Liegewiesen, tolle Spielplätze, Tischtennis-Platte, Freizeit-Fußball- bzw. -Basketball-Platz....und wer möchte, kann im Verein BFC Alemannia 1890 e.V. auch Fußball, Tennis, Dart spielen oder Kegeln!
Das Paracelsus-Bad ist ebenfalls am Kienhorstpark gelegen.

Angenehm ist es, im Park zu laufen....diesen Eindruck scheinen etliche Jogger und Walker mit mir zu teilen 🙂

Auf meiner Runde entdeckte ich gleich zum Anfang ein kleines Eichhörnchen, welches genüsslich etwas knabberte. Während ich da so stand, sprach mich ein älterer Herr mit Hund an: "Und? Haben Sie es erwischt?" Ich bejahte dies und wir kamen ein wenig ins Gespräch.

Ich kam dann an der Tischtennis-Platte vorbei....und irgendwie kamen mir da viele Erinnerungen hoch.....als die Platte neu war, haben wir fast täglich daran gespielt....damals war's 😉

Der Spielplatz wurde nach dem U-Bahn-Bau neu gebaut und ganz ansehnlich, wie ich finde. Der Spielplatz-Architekt hatte sicher auch ein Konzept...aber hab ich schon verdrängt.....ist ja auch nicht so wichtig. Hauptsache ist doch, dass die Kinder ihren Spaß haben und die gerade anwesenden haben das deutlich bewiesen.

Als ich als Kind/Jugendliche im Park spielte (seufz, lang ist das her), da gab es noch einen Minigolfplatz....aber dafür haben die Kinder heute ja den Fußball- bzw. Basketball-Platz...wobei wir dort schon damals unsere Turniere abgehalten haben 🙂

Hinter dem Fußballplatz von Alemannia fährt die S-Bahn alle 10 Minuten vorbei....die S25....das Rattern der Züge bekommt man nur mit, wenn man die "Allee" hinuntergeht....ich habe das Geräusch schnell ausgeblendet. Die Vögel dringen mit ihrem Gesang viel mehr in mein Gehör....ich genieße das

Auf meinem weiteren Rundgang kam ich zum Schwanenteich (den ich immer als Ententeich kannte)....Enten haben wir dort früher gefüttert und bei zugefrorenem See haben wir darauf auch Eishockey gespielt. Der Schwanenteich hatte schon immer eine gewisse Faszination auf mich ausgeübt....
An der einen Seite des Teiches ist die "Burg", so haben wir sie immer genannt....ein paar Stufen rauf und zwei Bänke stehen neben zwei riesigen Pappeln, eine kleine Mauer umschließt diesen Bereich....tja, die Pappeln sind weg und die Bänke auch....in der Erinnerung war es dort schöner. Müll liegt jetzt überall....auch im Wasser....noch sind die Büsche und Bäume nicht so sehr grün....man sieht den Müll deutlich. Ich bin etwas traurig, denn warum machen die Menschen das? Mir fehlt das Verständnis.

Ich mache mich wieder auf....starte zum zweiten Teil meines Rundgangs....ich lausche den Vögeln, die fleißig zwitschern und bleibe immer wieder stehen. Für die Jogger und Walker gebe ich wohl ein merkwürdiges Bild ab, aber mich stört das nicht.

An einer Ecke steht ein Eichkätzchen-Busch....ich höre ein Brummen....ich schaue genauer hin und.....entdecke etliche Bienen, Hummeln und andere Insekten, die an den Eichkätzchen ihrer Arbeit nachgehen! Und dann....da....ein Schmetterling! Wow! Ich zücke die Kamera und stehe fast im Busch....Passanten bemerke ich, aber ich bin so konzentriert....will unbedingt den Schmetterling und die Bienen aufs Bild bekommen. Ja, geschafft!

Nach bestimmt 20 Minuten gehe ich weiter....langsam, auch wenn mir die Füße bereits etwas weh tun....ich versuche, die Natur aufzunehmen....eigentlich stören mich nur die Menschen....na ja

Riesig ist der Park nicht und doch war ich mehrere Stunden unterwegs....

Links zum Ort

Bilder zum Park - Berlin-Reinickendorf.com

Die Bilder können...

…können bei mir käuflich erworben werden (Preise).

Bitte wahre mein Copyright!
Hast Du Interesse an den Fotos? Dann markiere die gewünschten Fotos in der Galerie oder Übersicht mit einem Sternchen,
drücke den Button 'Deine Bildauswahl' und folge den weiteren Anweisungen.
Danke

Bildergalerie

Orientierung

Adressen des Ausflugsortes

Zugänge:

Ollenhauerstraße 64
Waldowstraße 34
Lindauer Allee 99
Lindauer Allee 69
Alt-Reinickendorf 29 F
Roedernallee 170
Freiheitsweg

13403/13407 Berlin

Erreichbarkeit ÖPNV

Ollenhauerstr./Lindauer Allee
Bus 322, M21

U Lindauer Allee
U-Bahn U8,
Bus 322

U Paracelsus-Bad
U-Bahn U8,
Bus 120, 122, 322

S+U Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik
S-Bahn S25,
U-Bahn U8,
Bus M21, X21
und dann zu Fuß ca. 3-6 Minuten (Bus/U-Bahn) bzw. ca. 4-7 Minuten (S-Bahn)

S Alt-Reinickendorf
S-Bahn S25

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.