Bürgerpark (Bezirk Pankow)

Am 27.03.2014 machte ich mich bei schönstem Wetter auf nach Pankow

Der Bürgerpark war mein Ziel. Ich hatte mir vorher den Park schon öfter auf der Karte angesehen und wollte immer mal hin....jetzt war ich auf dem Weg!

Da ich es nicht weit zur S-Bahn habe, wählte ich die S25 bis Wollankstraße und bin von dort zum Park gelaufen (weitere Möglichkeiten zum Ende des Eintrags). Am S-Bahnhof Wollankstraße führte früher die Mauer vorbei, daher ist dort ein Grünstreifen, diesen bin ich entlang gegangen. An der Ecke Wilhelm-Kuhr-Straße/Am Bürgerpark findet sich ein Schild, welches auf den Mauerweg sowie den Pankeweg hinweist – beides sind interessante Wanderwege, die ich sicherlich ab und an kreuzen bzw. entlang gehen werde. Ein kleiner Eingang zum Bürgerpark folgt, wenn man die Wilhelm-Kuhr-Straße weitergeht.

Im Park habe ich einige Skulpturen entdecken können:

  • „Upright Figure Nr. 9“ von René Graetz
  • Büste „Heinrich Mann“ von Gustav Seitz
  • „Johannes R. Becher“ von Fritz Cremer
  • Denkmal für Julius Fucik von Zdenek Nemecek
  • „Ruhender Mann“ und „Stehendes Mädchen“ von Sabine Teubner-Mbaye
  • „Lange Bank“ von Susanne Specht
  • „Vegetative Landschaft“ von Friedrich B. Henkel

Die großen Freiflächen laden zum Sonnenbaden ein....viele Kindergarten-Gruppen waren unterwegs und nutzten die Freiflächen fürs Spielen. Es gibt auch einen recht großen Spielplatz, der ebenfalls gut besucht war.

Die Panke fließt durch den Park....fand das schon sehr malerisch und die Bäume rundeten meinen Eindruck ab. Die Skulpturen, die verteilt im Park aufgestellt sind, bringen etwas Abwechslung hinein.

Mitten im Park ist ein kleines Restaurant mit Biergarten. Bei wärmeren Temperaturen ist da ganz bestimmt viel los! Passanten, die auf die Speisekarte schauten, meinten, es wären gehobene Preise. Ich habe da nicht so drauf geachtet. Die Kindergarten-Gruppen schienen jedoch den Eisverkauf dort zu nutzen!!!

Ebenfalls mitten im Park ist ein Pavillion....Stühle stehen wie um eine Bühne herum um diesen Pavillion, der in der Vergangenheit tatsächlich als Musikpavillion genutzt wurde. Gärtner waren gerade dabei, die Blumen zu pflegen. Kann mir gut vorstellen, wie das damals war....man nahm Platz auf den Stühlen und lauschte der Musik. Als ich da war, waren die Gärtner gerade dabei, die Blumen zu pflegen.

Der „Große Springbrunnen“ war noch nicht eingeschaltet, werde demnach wiederkommen müssen 🙂 Vom Springbrunnen kann man das große Eingangstor sehen, was den Haupteingang darstellt und bereits um 1900 auf Postkarten zu sehen war.

Insgesamt ist es ein wunderschöner Park mit großen Freiflächen und kleinen Rückzugspunkten, gut erreichbar und wenn man mal von den Flugzeugen absieht, die ich regelmäßig hören und sehen konnte, ist das ein schönes Fleckchen Erde mitten in der Stadt.

Links zum Ort

Wikipedia - Bürgerpark Pankow
Webseite zum Bürgerpark
Hinweise zum Mauerweg
Hinweise zum Pankeweg

Die Bilder können...

…können bei mir käuflich erworben werden (Preise).

Bitte wahre mein Copyright!
Hast Du Interesse an den Fotos? Dann markiere die gewünschten Fotos in der Galerie oder Übersicht mit einem Sternchen,
drücke den Button 'Deine Bildauswahl' und folge den weiteren Anweisungen.
Danke

Bildergalerie

Orientierung

Adressen des Ausflugsortes

Wilhelm-Kuhr-Str. 10, 66, 78
Kreuzstr. 21
13187 Berlin

Am Bürgerpark 15
Heinrich-Mann-Str. 7
Cottastr. 1, 2, 20
13156 Berlin

Erreichbarkeit ÖPNV

Bürgerpark Pankow
Bus 107, 155, 250,
Tram M1

Rathaus Pankow
Tram M1,
Bus 107, 155, 250, 255
und dann zu Fuß ca. 4-7 Minuten

S Wollankstraße
S-Bahn S1, S25, S85,
Bus 250, 255, M27
und dann zu Fuß ca. 6-8 Minuten oder weiter mit dem Bus 250, 255

Wilhelm-Kuhr-Straße
Bus 255
und dann zu Fuß ca. 3-6 Minuten

S+U Pankow
S-Bahn S2, S8, S9,
U-Bahn U2,
Bus 107, 155, 250, 255, M27, X54,
Tram 50, M1
und dann weiter mit dem Bus 107, 155, 250, 255 oder der Tram 50, M1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.